Auf der BUGA im neuen Studio

Der Mitteldeutsche Rundfunk ist Partner der Bundesgartenschau Erfurt 2021 und nutzt dies, um direkt im egapark  seine Fernsehsendung MDR Garten zu produzieren. Dabei reichen die Verbindungen zwischen dem Sender und der Erfurter Gartengeschichte schon viele Jahre zurück.

 

Groß, grün, vielseitig: Das ist die Beschreibung, die wohl am besten zum neuen Studio des MDR Garten im Erfurter egapark passt. Pünktlich zum Beginn der Bundesgartenschau Erfurt 2021 wurde es fertiggestellt und ist, wie Michael Wenkel sagt: „ein Schmuckstück.“ Der Journalist ist Redaktionsleiter für den Bereich journalistische Unterhaltung beim Mitteldeutschen Rundfunk und verantwortet in dieser Funktion Fernsehsendungen wie „Unterwegs in Thüringen“ oder den MDR Garten.

 

Seit 21 Jahren gehört auch der MDR Garten fest dazu und hat sich inzwischen unter allen Garten- und Natursendungen im öffentlich-rechtlichen Rundfunk einen strahlenden Namen gemacht. Dies läge auch daran, ist Wenkel sich sicher, dass die Sendung mit dem egapark einen ganz besonderen Fernsehgarten habe: „Wir haben hier für jedes Thema eine eigene Location, haben die Experten für unsere Gespräche und Gartentipps direkt vor Ort; sowas ist einmalig.“ Dass das Landesfunkhaus des Mitteldeutschen Rundfunks nur einen Steinwurf entfernt ist und sich im Grunde sogar auf dem ehemaligen egapark-Gelände befindet, ist ein weiterer Vorteil.

 

Bereits im Jahr 2000 richtete der MDR sein Freiluft-Studio für den MDR Garten zwischen den Hallen 1 und 2 im egapark ein, drehte von dort aus seine beliebte Fernsehsendung und nutzte das vielfältige gärtnerische und landschaftsbauliche Angebot des größten Garten Thüringens. Dass der MDR in Folge auch Partner der Bundesgartenschau Erfurt 2021 wurde, ist für Michael Wenkel  folgerichtig: „Wir haben eine lange und sehr angenehme Partnerschaft mit den ega-Gärtnern und den Verantwortlichen. Dass wir die BUGA als bundesweite Möglichkeit gern nutzen, das ist für uns selbstverständlich.“

 

Besonders das neue TV-Set zwischen der Gartenideen, unterhalb des Bauernhofs, überzeugt dabei. Durch einen komplett drehbaren Glaspavillon mitten im MDR Garten-Reich haben die

Kameraleute die an einem Fernsehset seltene Möglichkeit in alle Himmelsrichtungen

zu „drehen“ und so immer neue Perspektiven zu finden. Im Gerätehaus nebenan ist ein

großer Flatscreen mobtiert, über den sich die BUGA-Besucher schon ab Freitag die

jeweils neueste MDR Garten-Sendung ansehen können. „So ein stationäres Fernsehset

außerhalb eines Funkhauses ist einmalig“, erklärt Wenkel und freut sich, seit Anfang Juni von dort aus die Gartensendung produzieren zu können. Bis zu 30 Live-Zuschauer finden während der Sendung auf den Sitzgelegenheiten rund ums Freiluftstudio Platz und können so während der Dreharbeiten dabei sein.

 

Zweimal wöchentlich, sonntags um 8.30 Uhr und am darauffolgenden Samstag um 12.15 Uhr geht der MDR Garten über den Äther und hat in der Regel gut eine halbe Million Zuschauer, die über dieses Sommerhalbjahr die BUGA Erfurt 2021 aus den schönsten Perspektiven erleben können.

 

Mehr Informationen zur Sendung und den Sendezeiten unter: www.mdr-garten.de

 

Text: Paul-Philipp Braun

Fotos: MDR