Energie für ein Thüringer Event

Die TEAG ist Thüringens größter Flächenversorger und vor allem im ländlichen Raum des Freistaats aktiv. Als BUGA-Partner sponsert das Unternehmen den Bienengarten im egapark und lädt am 31. Juli zum Familientag auf die ega einDie TEAG ist Thüringens größter Flächenversorger und vor allem im ländlichen Raum des Freistaats aktiv. Als BUGA-Partner sponsert das Unternehmen den Bienengarten im egapark und lädt am 31. Juli zum Familientag auf die ega ein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bunte Blühwiesen bestimmen schon bald das Bild vor dem TEAG-Ausbildungszentrum in der Schwerborner Straße am nordöstlichen Stadtrand Erfurts. Erst vor Kurzem sind diese Mini-Naturspiele hier entstanden. „Wir hoffen, dass wir dann einige Insekten und vor allem Bienen anziehen und wir so auch als Unternehmen etwas zur Artenvielfalt und zum Umweltschutz beitragen“, sagt Roy Hildebrandt, der für die Unternehmenskommunikation der TEAG arbeitet.

 

Doch nicht nur auf dem Firmengelände wird der Umweltschutz großgeschrieben. Auch auf der Bundesgartenschau Erfurt 2021 bringt sie Thüringens größter Energiedienstleister aktiv mit ein. So ist etwa der Bienengarten im egapark durch die TEAG gesponsert. „Damit unterstützen wir kleine Insekten die eine große Wirkung erzielen“, freut Roy Hildebrandt sich und erklärt, dass die BUGA für ihn und sein Team ein besonderes Event ist. „Eine Bundesgartenschau hat man nicht jedes Jahr vor der Haustür. Dass das Gartenfest auch noch 171 Tage anhält, das ist für uns ein Höhepunkt, den wir nutzen wollen.“

 

Genutzt wird er durch die TEAG unter anderem im Kundenmagazin, mit dem das Unternehmen auf die Bundesgartenschau aufmerksam macht, Social Media-Postings machen ebenfalls Lust auf die BUGA und Rabattgutscheine laden die gut 2000 Mitarbeitenden des Unternehmens zum vergünstigten BUGA-Eintritt ein. „Unser eigener BUGA-Höhepunkt wird jedoch der TEAG-Familientag am 31. Juli im egapark sein. Dann laden wir zu Spaß und Spiel ein und wollen den Menschen die Möglichkeit geben, uns als Unternehmen kennenzulernen.“

 

Einen großen Vorteil sieht Roy Hildebrandt an der eher ungewöhnlichen Ausgestaltung der BUGA mit den zwei Erfurter Hauptgeländen und den 25 Außenstandorten. „Damit strahlt die Bundesgartenschau ins gesamte Land aus und ist nicht nur in Erfurt, sondern ein Thüringer Event“, sagt Roy Hildebrandt. Für die TEAG ein Vorteil, ist das Unternehmen doch vorrangig in den Landkreisen vertreten und als Flächenversorger vor allem um den ländlichen Raum des Freistaats bemüht.

 

Bemüht ist die TEAG jedoch auch um eine für Elektro-Mobilität geeignete Ladeinfrastruktur in Thüringen. Ein Ansatz, der den BUGA-Schwerpunkt der Nachhaltigkeit unterstützt und mit dem das Unternehmen auch auf der Gartenschau wirbt. So wird aktuell ein E-Mobilitätstag geplant, an dem den BUGA-Gästen die Vorzüge des kraftstoffarmen Fahrens gezeigt werden sollen.

 

Text: Paul-Philipp Braun, Bild: Steve Bauerschmidt/BUGA Erfurt 2021

sb210514b001.JPG