Geschichten

aus dem Zwergengarten

Stolz thronen sie über dem Domplatz, sind nur durch 70 Stufen zu erklimmen und prägen das Bild Erfurts seit dem Mittelalter: Dom und Severikirche beherrschen den Domplatz. Nur der napoleonische Obelisk und die kleine Statue der Minerva sind es sonst noch, die zu den Must-Sees des größten Platzes der Landeshauptstadt zählen.

Doch seit kurzem ist da noch einer, der die Aufmerksamkeit von Erfurtern und Gästen auf sich zieht. Er ist 160 Zentimeter groß, wirkt massiv und sticht in seinem Blütenpink hervor. BUGA-Zwerg Karl ist zwar in der Blumenstadt allein, aber sonst einer von 86 seiner Art, die in Städten und Gemeinden in ganz Deutschland als Botschafter für die laufende Bundesgartenschau in Heilbronn werben. Auf einer kleinen Blumeninsel, umgeben von allerhand grünen und bunten Gewächsen, steht Karl mit einer eckigen Tulpe in der Hand und dem Blick auf den Domplatz und lädt zum Verweilen auf einer der nahe stehenden Gartenbänke ein.

 

Dabei sei Karl, so lässt es sich einer Pressemitteilung der Bundesgartenschau in Heilbronn entnehmen, als ein „klassischer Gartenzwerg zu einer modernen Figur“ weiterentwickelt worden. Doch nicht jeder findet den rosafarbenen Gefährten, der auch in Mannheim (BUGA 2023) und dem Europa-Park Rust zu finden ist, offenbar gut. So berichtet echo24.de – mit Berufung auf Polizeikreise – von mutmaßlichen Anschlägen auf Zwergenfiguren in Baden-Württemberg. So sei ein Karl in Neckarsulm offenbar einem Sprengstoffanschlag zum Opfer gefallen, am Heilbronner Hauptbahnhof habe man ihm die Tulpe aus der Hand getreten und in Aalen wurde er einfach gestohlen.

 

 

Dem Erfurter Karl geht es bislang gut, obgleich Passanten immer wieder wenig schöne Adjektive für den Zwerg finden. Die Blumenstädter sind eben doch gastfreundlich und aufgeschlossen.  Ein Anlass für das Kommunikationsteam der BUGA 2021, den Heilbronner Gast zu nutzen, um an ihm mit den Erfurtern ins Gespräch zu kommen. Dafür wird es künftig einen „Zwergen-Talk“ geben, bei dem sich alles rund um die Bundesgartenschau drehen soll.  Es entstehen dann: Geschichten aus dem Zwergengarten.

 

Text und Fotos: Paul-Philipp Braun