Mit der BUGA verwurzelt

Die AOK PLUS ist eine der größten Krankenkassen in Mitteldeutschland und schon seit einigen Jahren ein verlässlicher Partner des Erfurter egaparks. Nun ist sie auch bei der Bundesgartenschau Erfurt 2021 dabei und bietet eine breite Palette an Angeboten und Aktionen rund um Gesundheit, Ernährung und Bewegung.

Ein Lebensbaum ist es, der das Logo der AOK PLUS schmückt. „Er steht für unsere Verbindung und die Verwurzelung in der Region“, erklärt Martin Hempel, Regionalgeschäftsführer der Krankenkasse, die in Thüringen und Sachsen rund 3,4 Millionen Mitglieder hat und damit zu den Größten in Mitteldeutschland zählt. Es sei schon wegen dieser Verwurzelung also kein Wunder, dass die AOK PLUS seit 2020 auch ein Partner der Bundesgartenschau Erfurt 2021 ist. Denn die enge Verbindung mit der Region soll auch sichtbar sein, betont Martin Hempel: „Die Bundesgartenschau in Thüringen bietet den Besucherinnen und Besuchern eine breite Plattform für viele Themen – auch Gesundheit und Prävention spielen dabei eine wichtige Rolle.“

 

So möchte die AOK PLUS sich mit Angeboten rund um die Themen Bewegung, Ernährung und Entspannung bei der BUGA beteiligen. Dabei spiele, sagt der Regionalgeschäftsführer, vor allem der Aspekt des Draußenseins eine wichtige Rolle im Konzept der Krankenkasse. Denn wenn gleich die Bundesgartenschau erst im April startet, wird die Corona-Pandemie zu diesem Zeitpunkt noch nicht überwunden sein. „Durch den großen Raum und die direkte Natur, die die BUGA bietet, können wir mit dem notwendigen Abstand präventiv agieren.“

 

Konkret umfassen die Planungen der AOK PLUS eine ganze Palette verschiedener Aktivitäten, die sowohl auf den Ausstellungsflächen egapark und Petersberg, als auch in der Nördlichen Geraaue zum Tragen kommen sollen. „Wir planen unter anderem ein Lauftraining für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger der Stadt Erfurt entlang des Gera-Ufers. Darüber hinaus bieten wir direkt auf dem ega-Gelände wöchentliche Sessions zur Stabilisierung und Steigerung der eigenen Leistungsfähigkeit an. Die Besucher der BUGA sind also herzlich eingeladen, durch kompetente Bewegungs- und Ernährungstrainings sowie Momente der Achtsamkeit ihr eigenes Gesundheitsempfinden gerade in diesen schwierigen Zeiten zu fördern und zu stärken.  Stattfinden werden diese regelmäßigen Gesundheitsangebote am AOK PLUS-Pavillon, der während der BUGA gegenüber vom GärtnerReich, dem ega-Spielplatz, zu finden sein wird. Auf dem Petersberg ist wiederum die Showküche das Zentrum des AOK-Geschehens. Hier wird die Gesundheitskasse etwa in der Typisch Thüringen-Themenwoche zu gesunden Alternativen der deftigen Thüringer Hausmannskost motivieren und mit dem Projekt „Gemüseackerdemie“ vor allem Grundschulkinder für die Freude an Obst und Gemüse sensibilisieren.

 

Ein fester, wenn vielleicht auch nicht auf den ersten Blick zu erkennender, AOK PLUS-Punkt auf der BUGA ist aber auch eine rot blühende Robinie, die BUGA-Geschäftsführerin Kathrin Weiß zusammen mit Regionalgeschäftsführer Martin Hempel schon im November 2020 unweit des Wasserspielplatzes auf der ega pflanzte. Pünktlich zum Frühsommer soll diese dann im BUGA-Rot erblühen und einmal mehr die Verwurzelung der AOK PLUS in der Region anzeigen.

  Text: Paul-Philipp Braun