Neues Park Café für mehr Lebensfreude in Schloss Molsdorf

Das spätbarocke Schloss Molsdorf mit seiner Parkanlage ist ein Thüringer Juwel. Ursprünglich als Wasserburg errichtet, wurde es später zu einem Renaissanceschloss umgebaut.

Seine Blütezeit hatte es wohl Mitte des 18. Jahrhunderts, als es unter dem preußischen Diplomat und Lebemann Reichsgraf Gustav Adolf von Gotter zu seinem heutigen barocken Erscheinungsbild kam. Die Gartenanlage wurde unter dem Gothaer Hofgärtner Johann Rudolph Eyserbeck im 19. Jahrhundert in den bis heute erhaltenen Landschaftspark umgestaltet.

sb210616b001.JPG

Seine lebendige und reichhaltige Geschichte spiegelt sich auch in dem im Festsaal angebrachten Motto „Vive la joie“ (Es lebe die Freude) wider. Diese Lebensfreude soll nun wieder Einzug halten. Möglich macht dies eine Kooperation zwischen der Lebenshilfe SERVICE gGmbH und der Thüringer Schlösserstiftung.

 

Das „Parkcafé“ soll wieder zu einem Ort werden, an dem Menschen entspannt miteinander in Kontakt kommen und feinste hausgemachte Torten und Blechkuchen genießen können. Die süßen Spezialitäten erfreuen Augen und Gaumen gleichermaßen, so werden sich zum Beispiel kleine Kopien der Garten-Skultpuren auf den Tellern wieder finden.

sb210616b006.JPG

Auch auf die Veränderung der Arbeitswelt stellt sich das Team ein. Wer mag, kann den Schlossgarten zum Working-Space machen und so den Arbeitstag an der frischen Luft verbringen. Auch für herzhafte Mittagssnacks ist dann gesorgt.

Getreu dem Credo der Lebenshilfe „Inklusion inklusive“ wird das Café außerdem ein Begegnungsort für Menschen mit und ohne Behinderungen. Das Inklusionsunternehmen stellt einen Teil der Arbeits- und Ausbildungsplätze für Menschen mit Behinderungen zur Verfügung. Alle Beschäftigten arbeiten gleichberechtigt miteinander und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur vollen gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Arbeitsplatz und in der Gesellschaft.

Der Anspruch ist, vorrangig regionale und nachhaltige Zutaten zu nutzen. Neben der Verwendung von Thüringer Produkten legt der Betreiber wert auf To-Go-Verpackungen aus Öko-Materialien für das Außer-Haus-Geschäft. Apropos: die exquisiten Torten und andere Produkte wie Schlossliköre, selbst gemachte Marmeladen oder Präsentkörbe können ab Herbst 2021 im Shop erworben werden.

 

Seit Mitte Juni ist das neue Park Café im Schloss Molsdorf in der Innen- und Außengastronomie geöffnet. Damit entsteht für die BUGA-Besucher und Erfurter gleichzeitig ein neues Ausflugsziel, dass über den Gera-Radweg mit dem Fahrrad erreichbar ist. Eine gemütliche Pause in historischem Ambiente – und feinstem Konditorwerk in grüner Kulisse.

sb210616b017.JPG