• BUGA-Blog

Ära der Pflanzenschauhäuser beendet

Anfang Februar begann der Abriss der Pflanzenschauhäuser im egapark.


An Stelle der tropischen Glashäuser entsteht das Überwinterungsgewächshaus des egaparks mit dem Danakil-Neubau. Bis dieser steht, beziehen die tropischen und subtropischen Pflanzen ein Zwischenquartier. Eine große Herausforderung ist der Umzug der vorhandenen und zum Teil wertvollen Kakteen in das neue Danakil-Gebäude. Mit Blick auf die Vegetationsperiode der Gewächse pflanzten die egapark-Gärtner bereits im Mai 2018 einen Großteil der Kakteen in spezielle Transporttöpfe als Vorbereitung für den Umzug im Herbst 2019. Aufgrund der Winterruhe werden die Kakteen und Sukkulenten nicht in ihrem Wachstumsprozess unterbrochen.

Beim Umzug sind alle Beteiligten enorm gefordert. Die teils sehr langen, schlanken Kakteen können mehrere Tonnen schwer sein. Inklusive Wurzelballen und der gefährlichen Stacheln müssen sie am neuen Ort wieder stabil und ausbalanciert eingesetzt werden. Unterstützt wird das egapark-Team dabei vom Kakteenfachmann Ullrich Haage aus Erfurt.

Im Gegensatz zu den Kakteen und Sukkulenten ist der Zeitraum zum Umpflanzen tropischer Pflanzen nicht begrenzt. Davon gibt es ebenfalls eine große Zahl und Sortenvielfalt in den alten Schauhäusern. Ihr Umzug ist 2020 geplant.

0 Ansichten