• Anja Schultz

Blick auf die Baustelle: Die Geraaue am alten Heizkraftwerk

Es ist eine Verwandlung, die größer kaum sein könnte: Noch bis 2016 stand in Gispersleben ein Heizkraftwerk. 15 Jahre zuvor hatten die letzten Lehrlinge das Gebäude, das am Ende zur Ausbildung genutzt wurde, verlassen. Nach gut einem Jahr Bauzeit ist die Umgestaltung des Geländes nun fast fertig und aus der Industriebrache ist ein Park zum Erholen, Spielen und Sporttreiben geworden. Wo früher Energie erzeugt wurde, betten sich nun drei Sport- und Spielbereiche in eine sanfte Hügellandschaft.


Eine sanfte Hügellandschaft modelliert das zuvor flache Gelände.

Am Mühlgraben wartet ein Inklusionsspielplatz auf Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren. Die Anlage bietet unzählige Spielmöglichkeiten, die auch von Kindern mit körperlichen Einschränkungen genutzt werden können. Ein sogenanntes „integratives Podest“ kann mit dem Rollstuhl befahren werden. Von hier aus können die Kinder mit dem Sandaufzug die passenden Zutaten für einen saftigen „Sandkuchen“ nach oben befördern. Eine große Tafel zum Malen steht ebenso bereit wie verschiedene Steine, die Kinder mit Sehbehinderung ertasten können. Eine Rutsche mit Balancierstrecke, ein Sandbagger, Hängematten und eine Nestschaukel machen den Platz zu einer Abenteuerlandschaft, in der Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam spielen. Ergänzt wird die Anlage durch ein Karussell, das auch von Rollstuhlfahrern befahren werden kann – ein Kunststoffbelag, der gleichzeitig als Fallschutz dient, macht es möglich.


Inklusionsspielplatz

Mit dem Rollstuhl genutzt werden kann auch die neue Trampolinlandschaft. Eines der Felder ist speziell für Rolli-Fahrer angelegt.



Wenige Meter entfernt finden Fitness-Fans vermutlich ihren neuen Lieblingsplatz in der Geraaue: Hier steht eine Gerätstrecke eines niederländischen Herstellers, gebaut aus recyceltem Edelstahl – vandalismussicher, so das Versprechen. Entwickelt wurden die Produkte, um – laut Hersteller – „gut gelaunt im Freien miteinander Sport zu treiben“. Die Sportgeräte ermöglichen unzählige Übungen mit dem eigenen Körpergewicht, die kaum einen Muskel untrainiert lassen. Damit auch Anfänger sich die gute Laune nicht verderben lassen, sind die Übungen auf den Geräten erklärend abgebildet. Wer sich richtig auspowern möchte, kann den neuen Parkabschnitt samt Fitness-Fläche über den Gera-Radweg erreichen.


Fitness-Strecke

Sobald auch im benachbarten Kilianipark die Schönheitskur beendet ist, hat ein ganzer Grünzug ein neues Gesicht gewonnen – und ein Ortsteil an Lebensqualität. Bereits 2016 hatte der Freistaat das Gisperslebener Wehr abgerissen und eine Flusschleife neu angelegt. Ein großer Teil der Fernwärmeleitungen wurde unter die Erde gebracht, der Mühlgraben ist renaturiert. Im vergangenen Jahr wurde die neue Fußgängerbrücke über die Gera feierlich eingeweiht. Feiern können die Einwohnerinnen und Einwohner von Gispersleben und ihre Gäste „ihren“ Park direkt vor Ort – auf dem neuen Festplatz, der auf Wunsch eine Feuerstelle erhalten hat.


Der neue Festplatz für Gispersleben ist mit einem strapazierfähigen Schotterrasen und einer Feuerstelle ausgestattet.

Knapp 260 Bäume wurden und werden auf dem einst kargen und flachen Areal gepflanzt, dazu verschiedene Stauden, Gräser und Geophyten.


256 Bäume wurden und werden gepflanzt

Die Arbeiten an der Fußgängerbrücke Zittauer Straße sind Ende des Jahres abgeschlossen. Die Anschlüsse an die Parkwege werden im nächsten Jahr hergestellt.

Zeitreise: Voher / nachher


2015 / November 2020:


2018 / November 2020:


August 2019 / November 2020:



Rückblick: Das Heizkraftwerk vor seinem Abriss (2015)



1,146 Ansichten0 Kommentare