Regionalität ist angesagt

Die Kaufleute von REWE sind Partner der Bundesgartenschau Erfurt 2021 und machen thüringenweit Werbung für das Gartenfest. Auch Christian Friebe, der seinen Markt im Anger 1 hat, freut sich, dass die BUGA viele Gäste nach Erfurt zieht.

 

Kennen Sie alle BUGA-Außenstandorte? Auch den am Molsdorfer Lindenweg in Neudietendorf? Wenn nicht, dann sollten Sie diesen Außenstandort, der eigentlich gar keiner ist, hier nun kennenlernen. Eigentlich ist dort nämlich kein Park, sondern das mitteldeutsche Logistikzentrum der REWE-Gruppe.

 

110 Thüringer REWE-Märkte werden von Neudietendorf aus beliefert, allein acht in Erfurt. So auch der Markt des REWE-Kaufmanns Christian Friebe. Im Untergeschoss vom Anger 1 verortet, ist er wohl der zentralste Supermarkt Erfurts und bietet zahlreichen Kunden ein Einkaufserlebnis. Den besonderen Schwerpunkt legt Christian Friebe, so wie auch seine Kolleginnen und Kollegen in der REWE-Gruppe, auf lokale, regionale und nachhaltige Produkte: „Wir unterstützen diese Unternehmen, fördern sie und bieten ihre Lebensmittel bei uns im Markt an. Das hat den Vorteil, dass die Erzeuger in der Region noch bekannter werden und wir zugleich ein Angebot haben, von dem wir auch qualitativ vollkommen überzeugt sind.“ Bier aus dem Erfurter Heimathafen gehört etwa zu diesen Angeboten, die Christian Friebe und sein Team, bei dem der Kaufmann großen Wert auf Zusammenhalt legt, mit großem Enthusiasmus vertreiben.

 

Dass REWE im Zuge des Anspruchs, Regionen zu stärken und örtliche Unternehmen als Streckenlieferanten einzubinden auch Partner der Bundesgartenschau Erfurt 2021 ist, für REWE-Gebietsmanagerin Maria Vinz ist es „fast eine Selbstverständlichkeit. Seit zwölf Jahren unterstützen wir und unsere Kaufleute das Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland im Tambach-Dietharz, mit einem eigenen Bienenprojekt sind schon unsere Auszubildenden in der Region tätig und eine Bundesgartenschau passt ganz hervorragend dazu.“

 

„Thüringenweit machen die REWE-Märkte Werbung für die Bundesgartenschau Erfurt 2021 und besonders an den 25 BUGA-Außenstandorten sind unsere Kaufleute sehr interessiert, Kunden auf die örtlichen Angebote hinzuweisen“, erklärt Maria Vinz und berichtet, dass dadurch sich nicht nur Einheimische angesprochen fühlen, sondern auch Touristen durch Hinweise in den REWE-Märkten auf die BUGA aufmerksam würden.

 

Touristen sind es auch, die REWE-Kaufmann Christian Friebe sich von der Bundesgartenschau in Erfurt erhofft. Der in Weimar lebende Kaufmann ist erst seit Mai selbstständiger Inhaber des Markts am Anger, doch schon jetzt spürt er die Auswirkungen, die eine BUGA mit sich bringt: „Immer wieder kommen Kunden aus anderen Bundesländern und kaufen bei uns ein. Einigen sieht man es sprichwörtlich an, dass sie vom Petersberg oder der ega kommen – oder dorthin wollen.“

Nur den heimlichen BUGA-Außenstandort, die Blühwiesen vor dem REWE-Logistikzentrum, besucht vermutlich niemand von ihnen. „Aber das ist auch gar nicht schlimm“, sagt Gebietsmanagerin Maria Vinz, „dann haben die Insekten hier ihre Ruhe und die Artenvielfalt kann sich vollkommen entfalten.“

REWE_Tulpen.jpg
REWE_Insektenhotel.jpg